Strohsterne

Die Legende um den Strohstern

Nach der Geburt Christi – so hieß es- lang eine junge Hirtin im Stroh und zerbrach sich den Kopf darüber, was sie denn wohl dem Kindchen schenken solle, welche Gaben sie ihm bereiten solle. So hatte sie doch nichts zu geben, weder Gold, noch Silber. In Gedanken vertieft blickte sie gen Himmel und betrachtete das magische Bild, das sich ihr bot. Und dort, wo das Jesuskind das Licht der Welt erblickte, dort stand ein Stern am Himmel, so hell und strahlend, wie kein anderer. Er brachte die Augen des Mädchens zum Funkeln und da kam ihr die Idee! Aus einigen Strohhalmen, welche ihr zu Füßen lagen, formte sie die Gestalt eines Sterns – der Strohstern-, so schön, wie der am Himmel selbst. Der Stern von Bethlehem, der auch den Heiligen Drei Königen den Weg weisen sollte. So gelang es der Hirtin dem Jesuskind ein Geschenk darzubringen, welches bis heute bekannt ist!

Die Beliebtheit der Strohsterne

Strohsterne sind somit ein klassischer, traditionsreicher Dekorationsartikel, der mit so wenig Aufwand so viel Schönes bringt. Ende des 19. Jahrhunderts hatte eine Strohindustrie eine innovative Idee: Im Sommer zwar, konnte aus Strohresten Strohhüter hergestellt werden, diese waren im Winter jedoch irrelevant. Dann kam ihnen die Idee, aus den Strohresten im Winter verschiedene Dekorationsartikel herzustellen, unter denen eben auch den Strohstern. Damit wurde auch der letzte Schritt gemeistert, die Herstellung der Strohsterne zu beschleunigen und die Strohsterne gewannen immer weiter an Beliebtheit. Die maschinelle Herstellung der Strohsterne erlaubt es der Industrie Strohsterne in großen Mengen zu produzieren. Und das war auch gut so, denn die Nachfrage an Strohsterne stieg und stieg und hält sich bis heute weit oben! Strohsterne waren immer schon günstige Produkte, dank der geringen Materialkosten und dem geringen Herstellungsaufwand. Deshalb waren die Strohsterne gerade in mittellosen Haushalten sehr angesehen, da man dem Zuhause für wenig Geld den klassischen Weihnachtflair verleihen konnte. Auch als Weihnachtsbaumdekoration galt der Strohstern in ärmeren Familien an erster Stelle! Heute erinnert der Strohstern an den Stern über Bethlehem, als wegweisendes Symbol, an den Stall, in dem das Jesuskind geboren wurde, an die Krippe, die mit Stroh gefüllt war, um dem Kind einen weichen Untergrund zu bieten. Außerdem repräsentiert der Strohstern die Genügsamkeit, die Bescheidenheit, die Anspruchslosigkeit, welche mit dem Weihnachtsfest einher gehen sollten. Es dreht sich nicht um die Geschenke, um die köstlichen Speisen und Getränke, nicht um die Dekoration. Vielmehr stehen die Familie und das Beisammensein im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit! Und eben jenes ermöglichte der Strohstern schon vielen Haushalten, ob arm oder reich. Stroh war bereits im Mittelalter ein Gut, welches jedem zur Verfügung stand, eine Seltenheit in der Epoche der Trennung zwischen Arm und Reich, zwischen Adel und Pöbel. Der Strohstern kann also auch als Symbol dafür gesehen werden, die gesellschaftliche Trennung zu überwinde und die Menschheit als eine Gemeinschaft zu betrachten. So ist Weihachten wahrlich das Fest der Liebe und der Familie!

Strohsterne – Auch in unserem Sortiment

Der Strohstern erfüllt seine Aufgabe der Zierde und verbreitet das Gefühl der Festlichkeit, jedoch ohne zu protzen, übermäßig zu strahlen, ganz ohne Übertreibungen. Eine Eigenschaft, die in der heutigen Zeit nicht mehr jedem gewehrt wird! Auch in unserem Sortiment führen wir eine große Auswahl an Strohsterne, einzeln oder in Sets, zum Aufhängen oder für die Spitze des Weihnachtsbaums. Stöbern Sie doch gerne selbst durch unser Angebot an Strohsternen! Gerne hinterlassen Sie uns Ihre Meinung bezüglich der Strohsterne oder zu anderen Produkten in unserem Sortiment: Wie gefallen Ihnen die Strohsterne? Was würden Sie ändern, wenn Sie könnten? Wie können wir Ihnen den Einkauf angenehmer gestalten? Ihre Meinung zählt! Bei Fragen, Wünschen und Anliegen kontaktieren Sie uns auch gerne telefonisch! Wir helfen Ihnen gerne weiter! Aber nun: Viel Spaß bei Ihrem Einkauf!