Lichternetze

Was ist ein Wirremann? - Ein Überblick zur Entstehung der Lichternetze

Noch vor einigen Jahren war es üblich, den Weihnachtsbaum mit echten, brennenden Kerzen zu zieren. Das sah zwar wunderschön aus, hatte einen magischen Flair und große Tradition, war aber zudem auch nicht ganz ungefährlich. Zu oft durfte man lesen oder hören, welche Missgeschicke oder schwere Schicksale manche Familien zur Weihnachtszeit ereilten. Gerade ein Haushalt mit Kindern hatte schwer daran, die Kinder vom brennenden Baum fernzuhalten. 1882 erstaunte und schockierte dann der Vizepräsident der Edison Electric Light Acadamy die Bürger, als er ihnen zeigte, was mit Glühbirnen und Strom doch alles möglich war. Er hing die Birnen aneinander und schmückte so den ersten Weihnachtsbaum mit Elektrizität. Ein wahren Lichternetz, eine Schönheit und doch war es vereinzelten Bürgern noch nicht geheuer, vor allem denjenigen, welche selbst noch keinen Strom zuhause hatten. Da der geschmückte Christbaum zu dieser Zeit jedoch noch hauptsächlich dem oberen Teil der Gesellschaft zugänglich war, die wiederum bereits einen Stromanschluss für Lichternetze-, ketten, etc. besaßen, galt die Erfindung der ersten Lichternetze bald als großer Erfolg. Um die elektrischen Lichternetze anzubringen, waren damals Jahr für Jahr sogenannte Wirremänner von Nöten, die für die aufwendige Verkabelung der elektrischen Lichternetze zuständig waren. Eine kostspielige Angelegenheit, welche die High Society jedoch nur zu gerne bewältigten, da sie es Johnson nachmachen wollten. Dieser nämlich setzte mit seinen elektrischen Lichterketten oder Lichternetzen jedes Jahr neue Trends und lug zahlreiche Journalisten ein. Aus der Präsentation der Lichternetzte wurde ein wahres Event für den betuchteren Teil der Gesellschaft.  Erst ab 1908, als Versicherungen beschlossen die durch Kerzen verursachten Brände aus dem Versicherungsschutz auszuschließen, wurde die Beleuchtung durch elektrische Lichternetze- und Ketten notgedrungen immer beliebter.

 

Lichternetzte – So wie sie waren und wie sie heute sind:

Die ersten elektrischen Lichternetze sahen jedoch ganz anders aus, als wie wir sie uns heute vorstellen. Bis in die 1920er wurden die Lichternetze- und Ketten um einiges bunter und kunstvoller gestaltet, noch nicht in der klassischen Kerzenform, sondern in der Gestalt von Tieren, Nüssen oder Blumen. Ab den 50ern erst entwickelte sich der Trend zu schlichteren Lichternetzen, welche durch ihre Form an die traditionellen Kerzen erinnern sollten. Dort waren die Lichternetzte- und Ketten bereits in zusammenhängenden Sets erhältlich. Alles was der Käufer tun musste ist den Stecker der Lichternetze in die Steckdose zu stecken. Kein Vergleich mehr zu dem Aufwand, der knapp 80 Jahre zuvor noch für die elektrischen Lichternetze betrieben werden musste! Diese Lichternetze- und Ketten versuchten anfangs echte Kerzen zu imitieren, deshalb waren sie dick und weiß, mit einem kleinen Lämpchen an der Spitze. Im Laufe der Zeit entwickelten sich die Lichternetze- und Ketten weiter, sie wurden erstmalig grün, um in den Tannenzweigen nicht so aufzufallen und auch die Lämpchen der Lichternetze selbst wurden zierlicher.

 

Lichternetze sicher kaufen

Mittlerweile sind die elektrischen Lichternetze, Lichterketten oder sonstiger Lichterschmuck zum Standard geworden. Aus Sicherheitsgründen wurde auch immer mehr darauf geachtet, dass bestimmte Vorschriften eingehalten werden und es entwickelten sich verschiedene Prüfsiegel, die eine sichere Nutzung der Lichternetzte generieren sollten. So etwa die Schutzart IP 44, oder das Betreiben mit Kleinspannung. Auch bei uns im Shop können Sie Lichternetze erwerben. Diese Lichternetze erfüllen genannte Richtlinien und können somit nicht nur im Innenraum, sondern auch für Draußen genutzt werden. Dekorieren Sie die Hausfassade oder die Fenster mit den herrlich leuchtenden Lichternetzen, oder zieren Sie ganz klassisch Ihren Weihnachtsbaum. Auch über Bäumen und Büschen im Freien, können sich die Lichternetzte sehen lassen und erfüllen die ganze Nachtbarschaft mit neuem Glanz! Aber nicht nur zu den kalten Monaten, sind Lichternetze eine willkommene Abwechslung in der Dekoration. Die Lichternetze sorgen auch im Sommer für einen fabelhaften Flair. Besonders in den langen und warmen Sommernächten, beim gemütlichen Zusammensitzen mit den Liebsten. Ob auf dem Balkon, im Gewächshaus, auf der Terrasse, etc., die Lichternetze bringen Ihre Augen und Ihr Herz zum Strahlen! In unserem Shop finden Sie Lichternetze in verschiedenen Farben: Blau, weiß oder auch gelb, in der Größe 108x180cm, sowie jeweils 10x16 Lampen. Wir freuen uns jederzeit auf eine Bewertung zu unsren Lichternetzten oder anderen Artikeln. Für Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung!